FC Augsburg Logo FC Augsburg
Vorbericht_U23.jpg

U23 möchte erste Auswärtspunkte aus Rain am Lech mitbringen

10. Spieltag in der Regionalliga Bayern

Nachwuchs 27.08.2021, 14:24

Nach dem torlosen Remis am vergangenen Samstag gegen den TSV Buchbach fährt die U23 des FC Augsburg nun zum TSV 1896 Rain am Lech und möchte dort die ersten Auswärtspunkte der Saison einfahren. Anpfiff im Georg-Weber-Stadion ist am Samstag, 28. August 2021, um 17.00 Uhr.

Zwei Siege, zwei Unentschieden gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel und nur eine Niederlage – das ist die Heimbilanz der FCA-U23. Aus Auswärtsspielen konnten die Rot-Grün-Weißen hingegen trotz guter Leistungen noch keine Punkte mit zurück nach Augsburg bringen. Zeit also, dies zu ändern und auch in der Fremde die ersten Punkte einzufahren.

Der Gegnercheck

Gelegenheit dazu gibt es am Samstag beim TSV 1896 Rain am Lech. Die Rainer starteten mit vier deutlichen Niederlagen ungünstig in die Saison und sahen sich nach diesem Auftakt gezwungen, ihren Trainer zu entlassen. An der Seitenlinie steht seit Anfang August nun Christian Krzyzanowski und erspielte sich mit seiner Mannschaft gegen den FV Illertissen und die SpVgg Greuther Fürht II prompt je ein Unentschieden und die ersten zwei Punkte der Saison. Dem TSV Aubstadt (0:4) und Wacker Burghausen (0:4) musste man sich dann wieder geschlagen geben, bevor der TSV am vergangenen Spieltag gegen die Zweite des Clubs den ersten Dreier feiern durfte (1:0). Fünf Punkte bedeuteten aktuell dennoch den letzten Tabellenplatz. Trainer Steinberger warnt allerdings: „Wir sollten den Gegner nicht nach dem Tabellenplatz bewerten, sie hatten ein schweres Auftaktprogramm und waren zuletzt auch im Pokal gegen Landsberg erfolgreich.“ Am Samstag erwarte er eine Mannschaft, die „um jeden Grashalm kämpfen wird und uns das Leben schwer machen möchte.“
Im Duell mit dem FCA kommt es außerdem zu einigen Wiedersehen: So war beispielsweise Nicola Della Schiava lange für die Rot-Grün-Weißen am Ball und auch weitere Spieler im Rainer Kader blicken auf eine Vergangenheit beim FCA zurück.

Das Personal

Personaltechnisch hat Steinberger laut eigener Aussage „nicht gerade die Qual der Wahl“. So fallen Dorian Cevis und Christian Köppel für Samstag definitiv aus, Benedikt Lobenhofer ist wohl einsatzbereit. Bei Marco Nickel ist dies noch fraglich. Dafür hat Dion Berisha nach seinem ersten Saisoneinsatz vergangene Woche mittlerweile noch ein paar Trainingseinheiten mehr absolviert. Selbiges gilt für Yannick Oberleitner, der nach seiner Verletzung allerdings noch einen Trainingsrückstand aufzuholen hat.
Trotz dieser angespannten Lage sieht Steinberger gute Chancen auf einen Erfolg: „Wir müssen mit dem selben Fokus wie gegen Buchbach auftreten und im Spiel mit dem Ball noch mehr Überzeugung an den Tag legen. Wenn wir das Spiel an uns reißen und den Gegner beschäftigen, dann werden wir am Ende als Sieger vom Platz gehen.“ Gelingt dieser Plan, dann wären dies zeitgleich die ersten Auswärtspunkte.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Regionalliga Bayern
U23