FC Augsburg Logo FC Augsburg
hahn-21-22.jpg

Hahn: „Das hätte ich vor der Saison nicht erwartet“

Der Stadionkurier zum Heimspiel gegen Bochum

Profis 04.12.2021, 08:45

Bei Hertha BSC (1:1) führte André Hahn die Mannschaft zuletzt erstmals als Kapitän aufs Feld. Vor dem Heimspiel gegen den VfL Bochum (15.30 Uhr) spricht der 31-Jährige im Stadionkurier über seine Premiere, die Bedeutung der Fans und das Duell mit dem Aufsteiger.  

André, nach dem kurzfristigen Ausfall von Jeffrey Gouweleeuw hast du die Mannschaft in Berlin erstmals aufs Feld geführt. Wie war diese neue Erfahrung für dich?
In erster Linie war es eine riesige Ehre! Es hat mich sehr gefreut, dass ich das Vertrauen vom Trainer bekommen habe, die Mannschaft aufs Feld führen zu dürfen. So oft kam das in meiner Karriere noch nicht vor, es war das erste Mal im Profibereich. Eine große Umstellung im Spiel war das für mich allerdings nicht. Ich bin ein erfahrener Spieler und versuche, der Mannschaft immer auf dem Platz zu helfen, daher war ich schon vorher gewohnt, auf dem Platz das eine oder andere anzusprechen.

Gegen Bochum darf die WWK ARENA aufgrund der neuen Verordnung maximal zu 25 Prozent ausgelastet werden. Beeinflusst euch das in der Spielvorbereitung?
In erster Linie konzentrieren wir uns auf das Spiel und den kommenden Gegner. Aber keiner kann bestreiten, dass die Fans uns extrem guttun und wir es nach der letzten Saison jedes Mal genießen, vor unseren Anhängern zu spielen. Die Fans können uns noch einmal die nötigen letzten Prozente geben, die ein Spiel am Ende entscheiden können. Das hat man vor allem gegen die Bayern gesehen. Nichtsdestotrotz darf uns das nicht allzu sehr beeinflussen, dafür sind wir Profis genug.

„Ich gönne Bochum diesen Erfolg, solange wir am Ende in der Tabelle vor ihnen stehen.“

Jetzt steht mit dem Spiel gegen den VfL Bochum ein sehr wichtiges vor der Tür. Mit den Bochumern habt ihr noch eine Rechnung aus dem DFB-Pokal offen.
Ja, das kann man so sagen. Wir haben damals kein schlechtes Spiel gezeigt und uns nach einem 0:2-Rückstand zurückgekämpft. Das Spiel hat uns viel Glauben in unsere eigene Stärke zurückgegeben. Daher war es in unserer Entwicklung ein wichtiger Schritt, auch wenn wir am Ende unglücklich im Elfmeterschießen (4:5; Anm. d. Red.) verloren haben.

Überrascht es dich eigentlich, dass der Aufsteiger bisher auch in der Liga so stark mithält?
Ich hätte das ehrlich gesagt vor der Saison auch nicht so erwartet, aber das zeigt, was für einen guten Trainer und was für eine starke Mannschaft sie haben. Gerade mit den Fans im Rücken ist der VfL zuhause extrem schwer zu bespielen, das haben wir am eigenen Leib erfahren. Ich gönne ihnen diesen Erfolg auch, solange wir am Ende in der Tabelle vor ihnen stehen!


Der Stadionkurier zum Heimspiel gegen den VfL Bochum erscheint nur in digitaler Fassung. Diese steht allen FCA-Fans online kostenlos zur Verfügung.

Stadionkurier Ausgabe 7 // Saison 2021/22

  • André Hahn: "Man kann von Spiel zu Spiel einen Fortschritt sehen"
  • Unser Gegner: VfL Bochum und Manuel Riemann
  • Was macht eigentlich Gino Lettieri?
FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
André Hahn
Stadionkurier
VfL Bochum