FC Augsburg Logo FC Augsburg
20230123-jonas-omlin-gladbach-gegnercheck.jpg

Gladbach im Check: Restart mit neuem Rückhalt

Nach achteinhalb Jahren Sommer

Profis 23.01.2023, 16:45

Am letzten Hinrunden-Spieltag empfängt der FC Augsburg Borussia Mönchengladbach in der WWK ARENA. Beim Tabellenachten drehte sich in der Winterpause vieles um die Torhüterposition. Die Fohlen im Check vor der Partie am Mittwochabend (20.30 Uhr).

Während die Bundesliga pausierte, ging es am Niederrhein vor allem um die Frage: Bleibt Yann Sommer oder wechselt er zum FC Bayern München? Nachdem sich Manuel Neuer einen Unterschenkelbruch zuzog, benötigte der Rekordmeister Ersatz im Tor. Und nach langem Hin und Her machten die Klubs den Transfer schließlich kurz vor dem Restart offiziell.

Achteinhalb Jahre hütete der Schweizer Nationalspieler, der zuvor viermal Meister mit dem FC Basel wurde, das Gladbacher Tor. Für die Fohlen absolvierte Sommer 272 Spiele: Davon 21 im DFB-Pokal, 34 in der Champions League sowie 38 in der Europa League. Nun gibt es erstmals seitdem eine neue Nummer eins – wieder ist es mit Jonas Omlin ein Schweizer, der einst bei Basel im Kasten stand. Zuletzt allerdings in der Ligue 1 bei Montpellier HSC (2018 bis 2023).

Omlins Bundesliga-Premiere

Sein Debüt gab Omlin bereits am vergangenen Wochenende: Vor heimischem Publikum traf Gladbach auf Bayer 04 Leverkusen, letztlich musste man sich jedoch 2:3 geschlagen geben. „Man erhofft sich, dass man im ersten Spiel direkt mit einem Sieg nach Hause gehen kann. Leider ist es kein Wunschkonzert“, kommentierte der Torwart seine Premiere. Auch ein später Doppelpack von Lars Stindl half der Borussia nicht, der Kapitän erhielt in der Nachspielzeit sogar noch seine fünfte Gelbe Karte und fehlt damit gegen den FCA.

Ansonsten hielt sich der Klub auf dem Transfermarkt weitestgehend zurück. Eigengewächs Rocco Reitz verschlug es per Leihe zum belgischen Erstligisten VV St. Truiden, dafür unterschrieb der 18 Jahre alte Defensivmann Simon Walde seinen ersten Profivertrag. Zudem verlängerte Mittelfeldakteur Christoph Kramer, der 2014 mit der DFB-Elf Weltmeister wurde, bis Juni 2025.

„Mit dem nötigen Respekt“ nach Augsburg

Nach der Niederlage gegen Bayer stehen die Fohlen weiterhin auf dem 8. Tabellenplatz (22 Zähler). In Augsburg will die Elf von Daniel Farke „versuchen, drei Punkte zu holen“, wie der Trainer auf der Pressekonferenz vor der Partie verkündete. Allerdings fahre man auch „mit dem nötigen Respekt“ zum FCA. Zwölfmal trafen die beiden Vereine in der WWK ARENA bereits aufeinander, fünfmal ging der FC Augsburg als Sieger vom Platz, zweimal die Borussia. Farke will sich davon nicht entmutigen lassen: „Ich mag es nicht, die Auswärtsbilanz dauernd zu thematisieren. Wir müssen uns auf unsere Leistung fokussieren."

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Mönchengladbach
Gegnercheck