FC Augsburg Logo FC Augsburg
20230123-bvb-fca-nachlese.jpg

Fünf Debütanten, drei Auswärtstore und ein bitteres Ende

Die Partie bei Borussia Dortmund im Rückblick

Profis 23.01.2023, 10:28

Bei der 3:4-Niederlage in Dortmund zeigte der FCA über weite Strecken einen starken Auftritt, auch wenn es am Ende nicht für einen Punktgewinn reichte. Alle fünf Winter-Neuzugänge feierten ihr Debüt. Die Partie beim BVB im Rückblick.

Direkt in der Startelf: Mit Sturmhüne Dion Beljo und dem erst 19-jährigen Arne Engels standen beim Bundesliga-Restart gleich zwei Neuzugänge in der Startformation. Beide spielten sich direkt in den Mittelpunkt: Beljo bereitete den Treffer zum 1:1 durch Arne Maier mit einer gelungenen Pressingaktion vor, das 2:2 von Ermedin Demirović leitete Engels mit einem perfekt getimten Steilpass ein.

Schmerzhafter Nachmittag: Weil sich Ruben Vargas nach einem harten Einsteigen bereits in der Anfangsphase verletzte, kam in der 12. Minute mit Irvin Cardona ein weiterer Neuzugang ins Spiel. Der Franzose zeigte gute Ansätze, wurde wenig später aber ebenfalls unsanft erwischt und musste in der Halbzeitpause sogar genäht werden. Nach 65 Minuten ging der 25-Jährige angeschlagen vom Platz.

Joker treffen: Zu diesem Zeitpunkt stand es noch 2:2, ehe das Duell wieder gehörig an Fahrt aufnahm. Der eingewechselte Jamie Bynoe-Gittens erhöhte für den BVB auf 2:3, dann kamen beim FCA mit Julian Baumgartlinger, Kelvin Yeboah und David Čolina drei frische Kräfte ins Spiel – mit Erfolg. In der 76. Minute visierte Yeboah in seinem ersten Bundesliga-Spiel den rechten Pfosten an, den Abpraller brachte Čolina mit seinem allerersten Ballkontakt im FCA-Trikot im Tor unter.

Bitteres Ende: Trotz großer Moral und starkem Kampf reichte es an der alten Wirkungsstätte von Cheftrainer Enrico Maaßen dennoch nicht für Zählbares. Denn mit Giovanni Reyna traf in der 80. Minute der nächste Dortmunder Joker zum 3:4 und in der Schlussphase zielte Demirović nach schöner Vorarbeit von Jeffrey Gouweleeuw etwas zu hoch. Kurz danach folgte der Abpfiff vor 81.365 Zuschauern in Dortmund.

Blick nach vorne: Mit der Leistung seiner Mannschaft zeigte sich Maaßen nach dem Spiel keineswegs unzufrieden. „Wenn du in Dortmund drei Tore erzielst und so viele Chancen hast, hast du einiges gut gemacht. Allerdings haben wir auch vier Gegentreffer hinnehmen müssen. Wir werden weiter arbeiten, der Weg ist gut und daher bin ich sehr optimistisch“, so der 38-Jährige. Die nächste Chance auf Punkte bietet sich bereits am Mittwoch beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach, für diese Partie (Anstoß: 20.30 Uhr) können sich alle FCA-Fans noch Tickets im Online-Ticketshop oder an der Abendskasse sichern.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Borussia Dortmund