FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-bocfca-21-22.jpg

Bochum Bochum

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

0 2

2:0 in Bochum – FCA feiert wichtigen Auswärtssieg

Dritter Dreier in der Fremde

Profis 24.04.2022, 17:36

Der FC Augsburg hat einen wichtigen Auswärtssieg eingefahren. Beim VfL Bochum gewann man vor allem aufgrund einer starken Defensivleistung verdient 2:0. Bereits zur Pause war dank der Tore von André Hahn und Michael Gregoritsch schon alles klar.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen Hertha BSC (0:1) nahm FCA-Trainer Markus Weinzierl drei Änderungen in der Startelf vor. Arne Maier (Rückenprobleme), Mads Pedersen und Alfred Finnbogason nahmen zunächst auf der Bank Platz, Carlos Gruezo, Ruben Vargas und der wiedergenesene Daniel Caligiuri spielten von Beginn an. Außerdem standen Florian Niederlechner und Felix Uduokhai in Bochum wieder im Kader.

Der FCA begann mit viel Selbstvertrauen und tauchte schon nach wenigen Minuten im gegnerischen Strafraum auf. Eine Flanke von Iago konnte André Hahn sogar noch annehmen, wurde dann aber im letzten Moment von VfL-Kapitän Anthony Losilla am Abschluss gehindert (3.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später hatten die Gastgeber ihre erste Torchance, als Takuma Asano an einer Hereingabe von Cristian Gamboa vorbeirutschte (5.).

Hahn trifft zur Führung, Gregoritsch erhöht vor der Pause

Eine Viertelstunde war gespielt, da sollte sich das mutige Anlaufen der Augsburger bezahlt machen. André Hahn zwang VfL-Verteidiger Maxim Leitsch zu einem entscheidenden Fehler, luchste diesem den Ball ab und hob das Spielgerät aus knapp 16 Metern über Manuel Riemann hinweg ins Tor (15.). Fast hätte Hahn nur Minuten später sogar erhöht, doch sein Abschluss aus kurzer Distanz wurde noch zur Ecke geklärt (18.). Die Fuggerstädter standen auch in der Folge hinten stabil und ließen kaum etwas zu, vorne tauchte man immer wieder gefährlich im Bochumer Strafraum auf. So auch Reece Oxford, der nach einem Eckball nur knapp über das Tor köpfte (25.).

Das Pressing der Augsburger sorgte immer wieder für Unruhe in der Hintermannschaft der Gastgeber. Fast hätte Carlos Gruezo diese auch ausgenutzt, sein Abschluss aus 15 Metern ging aber über das Tor (29.). Vor der Pause konnte der FCA die Führung dann aber doch noch ausbauen. Nachdem Daniel Caligiuri im Zweikampf mit Danilo Soares zu Fall kam, entschied Schiedsrichter Bastian Dankert auf Strafstoß. Michael Gregoritsch nahm sich der Aufgabe an und verwandelte trocken unten links (43.).


Das komplette Spiel in Bochum im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: VfL Bochum – FC Augsburg

Oxford und Gikiewicz retten – Augsburg feiert dritten Auswärtssieg

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Jeffrey Gouweleeuw nach einem Eckball die Chance auf das 3:0, bei seinem Schuss aus spitzem Winkel war Riemann aber zur Stelle (48.). Im Verlauf des zweiten Durchgangs probierten die Gastgeber zwar viel, doch die Defensive des FCA lieferte eine tadellose Leistung ab und ließ nur wenige Torchancen zu. In der Schlussphase wurden die Angriffsbemühungen der Blau-Weißen gefährlicher. Erst blockte Oxford einen Schuss in letzter Sekunde (74.), kurz darauf musste sich Rafal Gikiewicz ganz lang machen, um einen Freistoß von Eduard Löwen noch um den Pfosten zu lenken (77.).

Mitten hinein in die Schlussoffensive der Hausherren setzte der eingewechselte Mads Pedersen in einem Konter Caligiuri in Szene, der scheiterte mit seinem Schuss aber an Riemanns Fußabwehr (86.). Noch im selben Angriff steckte Niklas Dorsch den Ball zum ebenfalls frischen Florian Niederlechner durch, sein Schuss ging knapp links vorbei. Weil die Fuggerstädter auch die letzten Minuten schadlos überstanden, durfte man nach dem Abpfiff den dritten Auswärtssieg in der laufenden Saison feiern.

Dank der drei Punkte springen die Rot-Grün-Weißen auf den 14. Platz und haben drei Spieltage vor Schluss neun Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Das nächste Spiel steht am kommenden Samstag, 30. April, an, wenn um 15.30 Uhr der 1. FC Köln in der WWK ARENA gastiert.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
VfL Bochum