FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-fcu-21-22.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

Union Berlin Union Berlin

2 0
Zuschauerzahl:
7.600
Schiedsrichter:
Harm Osmers

2:0 gegen Union! FCA gewinnt souverän

Gregoritsch und Hahn treffen beim ersten Sieg des Jahres

Profis 05.02.2022, 17:30

Der FC Augsburg hat im vierten Spiel der Rückrunde den ersten Sieg des Jahres eingefahren. Gegen den 1. FC Union Berlin gewannen die Fuggerstädter in der ausverkauften WWK ARENA nach einer souveränen Vorstellung 2:0. Die Entscheidung nach der Pause war zugleich der Höhepunkt des Spiels.

Im Vergleich zur 1:5-Niederlage vor der Länderspielpause bei Bayer 04 Leverkusen nahm Trainer Markus Weinzierl vier Änderungen vor. Raphael Framberger, Iago, André Hahn und Florian Niederlechner begannen für Robert Gumny, Felix Uduokhai und Mads Pedersen (alle Bank) sowie Ricardo Pepi, der erst am Tag zuvor von seiner Länderspielreise zurückgekehrt war.

In einer etwas zerfahrenen Anfangsphase hatte Union die erste Chance, ein Kopfball von Nico Gießelmann flog allerdings knapp vorbei (5.). Im Anschluss übernahm der FCA vor 7.600 Zuschauern das Kommando. Die Fuggerstädter machten mächtig Dampf und suchten immer wieder mit Tempo den Weg nach vorne. Nachdem Florian Niederlechner zweimal knapp verzogen hatte (9., 11.), zappelte der Ball kurz darauf im Netz der Gäste. Arne Maier fing einen Pass von Andreas Luthe ab, Michael Gregoritsch schob frei vor dem Tor aus kurzer Distanz zum 1:0 für den FCA ein (16.).

Die Fuggerstädter hatten die Partie komplett im Griff und hätten zur Pause durchaus höher führen können. Christopher Trimmel klärte einen Schuss von Niederlechner für den bereits geschlagenen Luthe in höchster Not vor der Linie (25.), kurz vor der Pause scheiterte Gregoritsch mit einem satten Distanzschuss an der Querlatte (40.). Union fand im Lauf der ersten Hälfte zwar besser ins Spiel, wurde allerdings selten gefährlich. Timo Baumgartl jagte den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten (31.), ein Kopfball von Gießelmann landete auf dem Tordach (44.).

Hahn schweißt den Ball in den Winkel

Nach dem Seitenwechsel übernahm zunächst Union das Kommando, Genki Haraguchi traf aus aussichtsreicher Position allerdings den Ball nicht voll (51.). Auf der Gegenseite scheiterte Gregoritsch aus leicht spitzem Winkel an Luthe (57.), ehe der Ex-Augsburger kurz darauf erneut geschlagen war. André Hahn hatte nach einem Einwurf zentral vor dem Strafraum etwas Platz – und schweißte den Ball aus über 20 Metern zum 2:0 in den Winkel (59.).


Das komplette Spiel gegen Union im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Augsburg – 1. FC Union Berlin

Der FCA bleib auch im Anschluss im Vorwärtsgang, Maier scheiterte an Luthe (64.). Auf der Gegenseite sauste ein Distanzschuss von Sven Michel knapp vorbei (65.). Ansonsten hielten die Fuggerstädter die Gäste gut vom eigenen Tor weg, Ex-Unioner Rafał Gikiewicz wurde lange kaum geprüft – bis zur Schlussphase, als der FCA-Torwart gegen Keita Endo (79.) und Kevin Behrens zweimal zur Stelle war (90.+1). Am Ende brachte der FCA die Führung aber souverän über die Zeit, die eingewechselten Andi Zeqiri (87.) und Noah Sarenren Bazee (88.) verpassten gar einen dritten Treffer.

So feierten die Fuggerstädter den ersten Dreier im neuen Jahr und den insgesamt fünften Saisonsieg. Am Samstag, 12. Februar, (15.30 Uhr) geht es zu Borussia Mönchengladbach.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
1. FC Union Berlin