FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-m05-21-22.jpg

Mainz 05 Mainz 05

spielt gegen

FC Augsburg Augsburg

4 1

1:4 in Mainz: FCA verliert deutlich

Schwache erste Hälfte – Zeqiri trifft nach Einwechslung

Profis 22.10.2021, 22:21

Der FCA hat am Freitagabend eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Zum Auftakt des neunten Spieltages unterlagen die Fuggerstädter beim 1. FSV Mainz 05 1:4. Nach einer ersten Hälfte zum Vergessen flammte in Durchgang zwei nur kurzzeitig Hoffnung auf.

Im Vergleich zum 1:1 gegen Arminia Bielefeld nahm Trainer Markus Weinzierl drei Änderungen vor: Iago, Carlos Gruezo und Sergio Córdova begannen für Mads Pedersen, Tobias Strobl und Andi Zeqiri (alle Bank).

Die Partie begann denkbar schlecht für den FCA. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Rafał Gikiewicz gegen Jonathan Burkardt das erste Mal retten musste (2.). Wenig später war der Augsburger Schlussmann geschlagen. Bei einer Flanke von Silvan Widmer trat Robert Gumny am Ball vorbei, Karim Onisiwo bedankte sich und vollstreckte zum frühen 1:0 für Mainz (10.). Und es kam sogar noch dicker für die Fuggerstädter. Nach einem Augsburger Ballverlust steckte Burkardt auf Stefan Bell durch, der aus leicht spitzem Winkel durch die Beine von Gikiewicz auf 2:0 erhöhte (15.).

Mainz spielte mit der Führung im Rücken weiter nach vorn und schraubte das Ergebnis nach nicht einmal einer halben Stunde weiter in die Höhe. Onisiwo hatte zu viel Platz und hob den Ball auf den zweiten Pfosten, wo Burkardt aus kurzer Distanz zum 3:0 einköpfte (26.). Der FCA fand überhaupt nicht ins Spiel und trat offensiv kaum in Erscheinung. Die Nullfünfer hätten zur Pause derweil sogar höher führen können, Gikiewicz rettete gegen Onisiwo (35.) und Burkardt (40.) zweimal stark.

Zeqiri verkürzt – Burkardts schnelle Antwort

Weinzierl reagierte und brachte zu Beginn des zweiten Durchgangs mit Strobl und Zeqiri (für Robert Gumny und Córdova) zwei frische Spieler. Der FCA zeigte sich nach dem Seitenwechsel deutlich verbessert, agierte nun offensiver und spielte mit mehr Tempo nach vorne. Die Fuggerstädter kamen aber kaum mal gefährlich vors Mainzer Tor. Eine Ausnahme war die Chance von Ruben Vargas, der den Ball frei vor Robin Zentner jedoch über den Querbalken hob (56.).


Das komplette Spiel in Mainz im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: 1. FSV Mainz 05 - FC Augsburg

Nachdem die Partie zwischenzeitlich etwas abgeflacht war, durften die FCA-Fans nach etwas mehr als einer Stunde wieder hoffen. Nach einer Flanke von André Hahn verlängerte Zeqiri den Ball im Zentrum ins lange Eck und verkürzte somit auf 1:3 (69.). Diese Hoffnung hielt allerdings nicht lange. Im Gegenzug bediente Onisiwo Burkardt, der im Strafraum direkt abzog und den alten Vorsprung wiederherstellte (71.). In den Schlussminuten ließen Onisiwo (82.) und Aaron (89.) einen fünften Treffer liegen, auf der Gegenseite scheiterte Vargas zwischendurch an Zentner (84.).

Bereits am Mittwoch (27. Oktober, 18.30 Uhr) ist der FCA im DFB-Pokal beim VfL Bochum zu Gast, ehe am Sonntag (31. Oktober, 15.30 Uhr) in der Liga der VfB Stuttgart zu Gast ist.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
1. FSV Mainz 05