FC Augsburg Logo FC Augsburg
spielbericht-rbl-21-22.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

RB Leipzig RB Leipzig

1 1

1:1 gegen Leipzig! FCA gleicht spät aus

Caligiuri verwandelt kurz vor Schluss einen Handelfmeter

Profis 15.12.2021, 22:32

Der FC Augsburg hat auch im zweiten Spiel der Englischen Woche gepunktet. Gegen RasenBallsport Leipzig erkämpften sich die Fuggerstädter einen verdienten Punkt (1:1). Nach einer starken zweiten Hälfte belohnte sich der FCA kurz vor dem Ende schließlich doch noch.

Nach dem 2:0-Sieg beim 1. FC Köln wechselte Trainer Markus Weinzierl zwei Mal: Raphael Framberger und Fredrik Jensen begannen für Jeffrey Gouweleeuw (fünfte Gelbe Karte) und Daniel Caligiuri (Bank).

Leipzig übernahm von Beginn an das Kommando und hatte früh zwei gute Chancen. Erst verzog Emil Forsberg knapp (5.), dann brauchte Andre Silva im Strafraum zu lange und scheiterte schließlich an Rafał Gikiewicz (10.). Der FCA versuchte Leipzig immer wieder früh zu stören, geriet wenig später allerdings in Rückstand. Einen Diagonalball legte Benjamin Henrichs im Strafraum quer, am zweiten Pfosten drückte Silva die Kugel aus kurzer Distanz zum 1:0 für Leipzig über die Linie (19.).

Die Sachsen blieben auch nach der Führung die spielbestimmende Mannschaft, ließen weitere gute Chancen allerdings liegen. Silva köpfte freistehend über den Querbalken (24.), bei einem Schuss von Angelino blockte Reece Oxford in höchster Not (32.). Der FCA agierte im Spiel nach vorne derweil immer wieder zu ungenau und tauchte vor der Pause nur einmal gefährlich vor dem Leipziger Tor auf. Ein abgefälschter Schuss von Jan Morávek flog knapp am Kasten vorbei (29.).

Maier knapp drüber – Mukiele an den Pfosten

Weinzierl reagierte und brachte zu Beginn des zweiten Durchgangs mit Arne Maier und Mads Pedersen (für Morávek und Ruben Vargas) zwei frische Spieler. Die Fuggerstädter präsentierten sich nach der Pause nicht nur personell verändert, sondern agierten im Spiel nach vorne nun auch deutlich mutiger und zielstrebiger. Oxford bekam einen Kopfball aus aussichtsreicher Position nicht aufs Tor (51.), ein Distanzversuch von Maier flog knapp über den Querbalken (60.).


Das komplette Spiel gegen Leipzig im Relive gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Augsburg – RasenBallsport Leipzig

Leipzig verwaltete die Führung und tat nach vorne lange nur noch das Nötigste – tauchte dann aber innerhalb zwei Minuten zweimal gefährlich vor dem Augsburger Tor auf. Erst scheiterte Silva im Eins-gegen-eins an Gikiewicz (72.), dann setzte Nordi Mukiele einen Kopfball aus kurzer Distanz an den Pfosten (73.).

Córdova an die Latte – Caligiuri eiskalt vom Punkt

Diese beiden Chancen läuteten eine wilde Schlussphase ein. Angelino (78.) und Josko Gvardiol (82.) ließen die Entscheidung liegen, zwischendurch war der eingewechselte Sergio Córdova mit einem Kopfball an der Querlatte gescheitert (80.). Kurz vor dem Ende glich der FCA schließlich doch noch aus. Nachdem Peter Gulacsi zunächst noch in höchster Not gerettet hatte (83.), zeigte Schiedsrichter Florian Badstübner nach der folgenden Ecke auf den Punkt – Benjamin Henrichs hatte den Ball im Strafraum an den Arm bekommen. Daniel Caligiuri übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän zum 1:1-Endstand (86.).

So belohnte sich der FCA für eine starke zweite Hälfte und nahm einen verdienten Punkt mit. Am Samstag (18. Dezember, 15.30 Uhr) geht es zum Abschluss der Hinrunde zur SpVgg Greuther Fürth.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
RasenBallsport Leipzig