FC Augsburg Logo FC Augsburg
20220917-fca-fcb-3.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

Bayern München Bayern München

1 0
Zuschauerzahl:
30.660
Schiedsrichter:
Marco Fritz

1:0 gegen Bayern München: FCA gelingt die erneute Sensation

Vor 30.660 Zuschauern in der WWK ARENA

Profis 17.09.2022, 17:44

Der FC Augsburg hat es schon wieder getan: Vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften WWK ARENA setzten sich die Fuggerstädter sensationell 1:0 gegen den FC Bayern München durch – bereits in der vergangenen Saison feierte man gegen den Nachbarn aus der Landeshauptstadt zuhause einen 2:1-Sieg.

Im bayerischen Derby schickte FCA-Trainer Enrico Maaßen die exakt gleiche Startelf ins Rennen, die in der Vorwoche beim 1:0-Sieg in Bremen überzeugte. Und mit dieser offensiven Aufstellung setzten die Fuggerstädter den deutschen Rekordmeister, der am Dienstag in der Champions League 2:0 gegen den FC Barcelona gewann, sofort unter Druck.

In der 12. Minute behauptete sich Florian Niederlechner clever im Zweikampf mit Matthjs de Ligt und lief alleine auf das Bayern-Tor zu, der Rechtschuss aus etwa 13 Metern war allerdings etwas zu zentral. Die Rot-Grün-Weißen verwickelten die Gäste immer wieder in Eins-gegen-Eins-Duelle, wobei auch die Elf von Julian Nagelsmann schnell zu guten Chancen kam. Erst war Sadio Mané nach einem Gassenball frei durch (14.), dann zog Leroy Sané mit links ab (17.). Beide Male war Rafał Gikiewicz zur Stelle.

Auch in der Folgezeit ging es munter hin und her. Niederlechner scheiterte erneut mit einem satten Linksschuss aus rund 18 Metern am gut reagierenden Manuel Neuer (24.), Jamal Musiala zielte aus halblinker Position knapp vorbei (33.). Kurz vor der Halbzeit stand FCA-Abwehrspieler Maximilian Bauer im Fokus. Der 22-Jährige köpfte zunächst aus kurzer Distanz über das Tor (39.) und rettete dann nach einem Musiala-Lupfer kurz vor dem einschussbereiten Leon Goretzka (44.).

Berisha mit dem goldenen Tor

Ohne personelle Wechsel starteten beide Mannschaften in die zweite Hälfte. Die Bayern blieben am Drücker, der FCA hielt voll dagegen. Dieser Einsatz wurde in der 59. Minute belohnt, nach einem weiten Freistoß legte Iago die Kugel mit dem Oberschenkel auf Mergim Berisha quer, der aus zehn Metern cool in die rechte Ecke zum 1:0 einnetzte – nicht nur sein Premierentor für Rot-Grün-Weiß, sondern auch sein allererster Treffer in der Bundesliga. Mit der Führung im Rücken entwickelte sich jetzt eine echte Abwehrschlacht für die Maaßen-Elf, die mit Gikiewicz allerdings einen mehr als sicheren Rückhalt in ihren Reihen hatte.

Der FCA-Torwart entschärfte einen Schuss von Thomas Müller aus spitzem Winkel (61.) und machte sich auch im Duell mit Sané ganz breit (72.). Kurz vor dem regulären Spielende wäre Gikiewicz allerdings machtlos gewesen, als ein 18-Meter-Knaller von Marcel Sabitzer um Zentimeter am Tor vorbeistrich (89.). Dann zeigte der vierte Offizielle die vierminütige Nachspielzeit an, FCB-Schlussmann Neuer eilte bei einer Ecke nach vorne – und zwang Gikiewicz aus kurzer Distanz per Kopf zu einer weiteren Glanzparade (90.+4). Das war der krönende Schlusspunkt einer nervenaufreibenden Schlussphase – und der Überraschungssieg war unter Dach und Fach!


Die gesamte Partie gegen den FC Bayern München gibt es im Relive im FCA TV zu sehen.

Video: Relive: FC Augsburg - FC Bayern München

In der Bundesliga steht nun die erste Länderspielpause der Saison an, anschließend ist der FCA am Sonntag, 2. Oktober, (17.30 Uhr) beim FC Schalke 04 zu Gast.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
FC Bayern München